top of page
Suche
  • AutorenbildTenniscoach Brüggenwerth

Leistungsklasse im Tennis

Aktualisiert: 9. Feb.


Leistungsklasse im Tennis: Das musst du wissen!


Wenn du Tennis spielst oder dich für diesen Sport interessierst, hast du sicher schon mal von den Leistungsklassen (LKs) gehört. Aber was bedeuten sie eigentlich und wie werden sie berechnet? In diesem Blogbeitrag erfährst du alles, was du rund um das LK-System wissen musst.


Was sind Leistungsklassen im Tennis?


Die Leistungsklassen im Tennis sind ein Bewertungssystem, das die Spielstärke von Tennisspielern standardisiert und mit einer Zahl ausdrückt. Die LKs werden in Deutschland verwendet und sind vergleichbar mit anderen Bewertungssystemen wie dem Elo-Score im Schach oder dem Handicap-System im Golf.


Wie werden die Leistungsklassen berechnet?


Seit Oktober 2020 wird die LK in einem komplexen Head-to-Head-System berechnet, das die Ergebnisse von Matches zwischen Spielern berücksichtigt. Jeder Spieler startet mit einer LK 25.0 und kann seine LK durch siegreiche Matches verbessern. Je aktiver ein Spieler ist, desto näher tastet er sich an seine tatsächliche LK heran.


Es ist wichtig zu beachten, dass die LK ein guter Indikator für die Spielstärke eines Spielers ist, jedoch nicht immer aussagekräftig sein kann. Die LKs von Männern und Frauen können nicht miteinander verglichen werden und die LKs von sehr jungen oder sehr alten Spielern können weniger aussagekräftig sein.


Wie kann man seine LK verbessern?


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die LK schneller und zielgerichteter zu verbessern. Eine Möglichkeit sind LK-Turniere, bei denen man gegen Spieler mit ähnlicher LK antritt. Auch Medenspiele (Punktspiele), Landes- und Verbandsmeisterschaften sowie DTB-Turniere können dazu beitragen, die LK zu verbessern.


Wer gerne im Urlaub Tennis spielt, kann auch an LK-Turnieren im Ausland teilnehmen. Und schließlich gibt es noch die Möglichkeit, private LK-Matches zu spielen.


Fazit


Die Leistungsklassen im Tennis sind ein wichtiges Bewertungssystem, um die Spielstärke von Tennisspielern zu standardisieren und mit einer Zahl auszudrücken. Durch sie kann man seine eigene Spielstärke besser einschätzen und sich gezielt verbessern. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die LK nicht immer aussagekräftig sein kann und es auch auf andere Faktoren wie Erfahrung und Taktik ankommt.




Ein Mann, der an einem sonnigen Tag einen Tennisaufshlag durcgführt




78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tennis Taktiken

Comments


  • Facebook
  • Instagram
bottom of page